Die Technik des Kühlschrankes: Einführung in die by P. Scholl

By P. Scholl

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Die Technik des Kühlschrankes: Einführung in die Kältetechnik für Käufer und Verkäufer von Kühlschränken, Gas- und Elektrizitätswerke, Architekten und das Nahrungsmittelgewerbe PDF

Best german_4 books

Wirtschaftliche Stanztechnik: Beispielsammlung aus der Praxis für die Praxis

Der Mann, der recht zu wirken denkt, mull auf das beste Werkzeug halten. GoETHE (Faust) Es ist das Bestreben eines jeden Stanzfachmannes, das Arbeits verfahren so auszuwahlen und das Werkzeug so zu gestalten, daB bei der Herstellung eines Schnitt-, Stanz-oder Ziehteiles ein optimal hinsicht lich des Werkstoff- und Zeitaufwandes erzielt wird.

Extra resources for Die Technik des Kühlschrankes: Einführung in die Kältetechnik für Käufer und Verkäufer von Kühlschränken, Gas- und Elektrizitätswerke, Architekten und das Nahrungsmittelgewerbe

Sample text

88 Freon . . . . . . 38 Diese Werte gelten für eine Verdampfungstemperatur von _10° und sind bei höheren Temperaturen etwas niedriger und bei niedrigeren Temperaturen etwas höher. Von dieser Kälteleistung pro Kilogramm muß man nun zunächst einmal die Kälteleistung abziehen, die notwendig ist, um die betreffende Menge Kältemittel selbst von der Kondensationstemperatur, beispielsweise +30°, auf die Verdampfungstemperatur, beispielsweise -10°, herunter zu bringen. Hierzu sind bei Ammoniak 45 kcal pro kg erforderlich, bei Methylchlorid 15 kcal pro kg, bei schwefliger Säure 13 kcal pro kg, bei Äthylchlorid 17 kcal pro kg und bei Freon etwa 9 kcal pro kg.

10 sind die kontinuierlichep Absorptionskältemaschinen mit Pumpe und Reduzierventil bereits erklärt. In Anbetracht dessen, daß sie für Haushaltkältemaschinen bisher keine Verwendung gefunden haben, sei von einer näheren Beschreibung hier abgesehen. Es gibt jedoch auch kontinuierlich arbeitende AbsorptionsHaushaltkühlschränke, die Pumpe und Ventile vermeiden. h. in den Verdampfer und Absorber wird soviel Gas eingefüllt, daß derselbe Druck wie im Kocher und Kondensator herrscht. Die Druckunterschiede sind damit beseitigt und daher Pumpe und Ventile überflüssig.

Die Schlösser sollen ein gutes und dichtes Schließen der Türen gewährleisten und nach Möglichkeit von selbst einschnappen. Die Türen müssen sorgfältig mit einem elastischen Material abgedichtet sein. Bei undichten Türen dringt eine Menge warmer Luft in den Kühlschrank, macht diesen übermäßig feucht und verzehrt unnütz Kälteleistung. Jeder gute Kühlschrank hat daher einen Dichtungsfalz aus nachgiebigem Material. Man überzeuge sich stets, ob dieser Falz bei richtigem Schließen der Türen auch genügend gut dichtet.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 30 votes