Kraft- und Wärmewirtschaft in der Industrie: Abfallenergie by Baurat Ing. M. Gerbel (auth.)

By Baurat Ing. M. Gerbel (auth.)

Show description

Read Online or Download Kraft- und Wärmewirtschaft in der Industrie: Abfallenergie -Verwertung PDF

Similar german_4 books

Wirtschaftliche Stanztechnik: Beispielsammlung aus der Praxis für die Praxis

Der Mann, der recht zu wirken denkt, mull auf das beste Werkzeug halten. GoETHE (Faust) Es ist das Bestreben eines jeden Stanzfachmannes, das Arbeits verfahren so auszuwahlen und das Werkzeug so zu gestalten, daB bei der Herstellung eines Schnitt-, Stanz-oder Ziehteiles ein optimal hinsicht lich des Werkstoff- und Zeitaufwandes erzielt wird.

Extra info for Kraft- und Wärmewirtschaft in der Industrie: Abfallenergie -Verwertung

Example text

Gegen-, druck 4 Atm. abs. Gegendruck Auspuffmaschine Gegendruckmaschine Gegendruckmaschine I, 5,3 I , . 0084 0 125 0143 0, 182 I 90 70 00 120 Ei'o S' . 7 10 12 17 670 600 6SO 600 7 ~ '"' .. S ~ ~:::: d ~ '" '" r ~~ ~~ §':9 '""' . ' i"' :E. :=F! rme) s ~ s '5:: ~ - I _ ~3JL415'6 Unl..... ~. ='"' '" 0 en ~ ~ p.. = '" ~S~ . . ) III Kondensationsmaschme >-- - II _. t Kondensationsmaschine . 1 h. a SCI n e n a r iC~c il I I I I Betriebsverhliltnisse (Vakuum, Gegendruck) Nutzenergie (Leistung) Tabelle a.

Jhrg. 1919, Nr. 3-5. IV. Kapitel. (Dampf als Energietrager. Dampfverwendung zu Koch-, Heiz- und Trockenzwecken. ) Die Erzeugung des Dampfes in den Dampfkesseln geht mit Nutzeffekten vor sich, die je nach dem Alter der Anlagen, ihrer Wartung, Dimensionierung, ZweckmaBigkeit natlirlich verschieden sind. Veraltete und vernachlassigte Anlagen arbeiten mit Nutzeffekten von nur 50 Ofo oder darunter, moderne, gut gewartete Anlagen weisen Nutzeffekte von 75 % und mehr im kontinuierlichen Betriebe auf. Da die gr5Beren Anlagen zum gr5Bten Teile zu den wirtschaftlicheren geh5ren, kann der durchschnittliche Nutzeffekt der Dampfanlagen in unseren Landern mit 65-70 % angenommen werden.

Solange unsere Naturgesetze gelten, kann in del' Welt, in der wir leben, auch nicht in einer verlustlosen idealen Maschine eine bestimmte Warmemenge in die ihr aquivalente Arbeitsmenge umgesetzt werden, ohne daB gleichzeitig eine andere Warmemenge von hoherem auf tieferes Temperaturniveau £allt, also entwertet wird. Dieses Grundgesetz ist unumstoBlich und besagt, daB uberall, wo Krafl aus Warme erzeugt wird, Abwarme vorhanden sein muB. InfoIgedessen betragt auch del' Dampfverbrauch der verlustlosen ideaien Dampfmaschine ein Viel£aches jener Dampfmenge, welche del' in der Maschine erzeugten Leistung aquivalent ist, und auch hier findet sich der groBte Teil del' im zugefiihrten Dampf en thalten en Warme als Abwarme wieder.

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 45 votes